Das Wesentliche der Musikerziehung und des Musizierens ist die Musik selbst. Die Musik gehört zum Menschen. Sie kann die Welt der Emotionen auf eine ganz individuelle Weise öffnen, beleben oder auch ausgleichen. Sie steht im Gegensatz zum Rationalen und Messbaren mehr für das Unergründliche und Mystische.

Die Musikschule Rorschach-Rorschacherberg ermöglicht es, diese Welt besser kennen zu lernen. 
 
Das Erlernen eines Musikinstrumentes fordert Durchhaltewillen, Disziplin und regelmäßiges und systematisches Arbeiten. Beim Zusammenspielen im Ensemble sind später auch Fähigkeiten wie Zuhören, Anpassungs- und Integrationsfähigkeit gefordert. 
So gesehen ist das Erlernen eines Musikinstrumentes eine Lebensschule und wird damit belohnt, in eine kreative und unerschöpflich reichhaltige Welt der Töne einzutreten.
 
Der Mensch muss nicht musizieren um zu überleben, aber wer aktiv musiziert, steigert seine Lebensqualität.
  
Roland Diezi, Schulleiter